Suche: Gemeindeprüfungsanstalt Baden-Württemberg

Direktzum Inhalt springen,zum Inhaltsverzeichnis,zur Barrierefreiheitserklärung,eine Barriere melden,

Diese Website benötigt einen Cookie zur Darstellung externer Inhalte

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir einwilligungspflichtige externe Dienste und geben dadurch Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Essentiell
 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu ermöglichen.

Die Cookies mit dem Präfix hwdatenschutz_cookie_ werden verwendet, um Ihre Auswahl aller auswählbaren Cookies zu speichern. Die essentiellen Cookies werden automatisch auf 1 gesetzt, da sie notwendig sind, um sicherzustellen, dass die entsprechende Funktion bei Bedarf geladen wird.

Das Cookie namens hwdatenschutz_cookie_approved speichert den aktuellen Zustimmungsstatus des Cookie-Banners. Sollte es ein Update der Website geben, das Aspekte der Cookies verändert, würde dies zu einer Versionsdiskrepanz im Cookie-Banner führen. Folglich werden Sie aufgefordert, Ihre Zustimmung zu überprüfen und erneut zu erteilen.

Alle hwdatenschutz_cookie_ haben eine Bestandsdauer von einem Monat und laufen nach diesem Zeitraum ab.

Bei jedem Dienst ist das entsprechende Cookie hwdatenschutz_cookie_ aufgeführt, um zu erkennen, welches Cookie welchen Dienst ermöglicht.

 
Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Gemeindeprüfungsanstalt Baden-Württemberg
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten
 

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

 
  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage
 

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

 
  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer
 

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

 

Die Daten werden gelöscht, sobald die Sitzung beendet ist.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Zugehörige Cookies
 

Zu diesem Dienst gehören die folgenden Cookies:

 
  • hwdatenschutz_cookie_powermail
  • fe_typo_user

Suche

Die Ergebnisliste stellt Ihren Suchbegriff dar und sortiert die Suchergebnisse nach Häufigkeit. Rechts von der Ergebnisliste können bei "Sortieren nach" weitere Auswahlfelder angeklickt werden, um die Suchergebnisse zu verfeinern.

Wenn Sie sich bei einem Suchbegriff nicht sicher sind, können Sie einen Stern am Ende oder am Anfang des Suchbegriffs setzen, um alle Ergebnisse zu erhalten, die dieses Wort beinhalten.

Beispiele:

Suchbegriff: Jugend* Ergebnisse: Jugendzentrum, Jugendfeuerwehr usw.

Suchbegriff: *haus Ergebnisse: Jugendhaus, Feuerwehrhaus usw.

Gesucht nach "was soll das*".
Es wurden 224 Ergebnisse in 16 Millisekunden gefunden.
Zeige Ergebnisse 121 bis 130 von 224.
GPA_KFB_2010_HKHR.pdf

ursächlich dafür, dass zum heutigen Zeitpunkt von der GPA noch kein NKHR-Verfahren abschließend testiert ist. Bei den ADV-Verfahren des DV-Verbunds wird dem dadurch Rechnung getragen, dass die GPA in den [...] v. H. haben kein Interesse). Bei den nicht an der Umfrage teilnehmenden Kom- munen ist anzunehmen, dass sie noch keine Vorstellungen über den Umstellungszeitpunkt haben und die Umstel- lung auf das NKHR [...] Kommunen nach dem Neuen Kommunalen Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) geschaffen und festgelegt, dass dies spätestens ab dem Jahr 2016 anzu- wenden ist. Im Übergangszeitraum sind alle Kommunen bezüglich[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 104,40 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
GPA_GB_2009_HKHR.pdf

vor allem dadurch, dass zwischen Ein- zahlung und Ertrag zu unterscheiden und Erträge unabhängig vom Zahlungs- zeitpunkt zu berücksichtigen sind. Meist ist unerkannt geblieben, dass darunter hauptsächlich [...] und Bewertungsvorgänge ist für künftige Fortschreibungen wichtig. Ferner ist darauf hinzuweisen, dass die Vorgehensweise der Erfassung und Be- wertung des Vermögens und dessen Finanzierung auch im Interesse [...] Grundstücke, Gebäude, Aufwuchs usw. sind grundsätzlich getrennt auszuweisen. Es ist auch darauf zu achten, dass bei den Anschaffungskosten von Grundstü- cken keine Kosten für Gebäude, Aufbauten, Aufwuchs u.ä. enthalten[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 150,19 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
GPA_GB_2008_HKHR.pdf

Reform des Gemeindehaus- haltsrechts Ende 2007 zur Anhörung freigegeben. Es wird davon ausgegangen, dass der Landtag noch in 2008 das neue Haushaltsrecht beschließen wird. Damit hätte Baden-Württemberg zum [...] 2 Vermögensgegenstände von geringem Wert Aus der kommunalen Praxis ist der Wunsch geäußert worden, dass bewegliche Vermögensgegenstände von geringem Wert entsprechend der steuerlichen Regelung für geringwertige [...] zu berichtigen ist, wurde bei dieser Anpassung nicht ausdrücklich geregelt. Die GPA geht davon aus, dass der für Vermögensgegenstände von geringem Wert gebildete Sammelposten, unabhängig von der tatsächlichen[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 165,61 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
GPA_GB_2007_HKHR.pdf

sogenann- te Buchinventur zählen. Voraussetzung ist, dass die Bestände und deren Werte in den Büchern (z.B. Anlagenkarten) ordnungsgemäß nachgewiesen sind und dass in regelmäßigen Abständen eine körperliche B [...] klären sind. Dabei stützt sich die GPA auf die bekannten Entwürfe. Gleichwohl wird darauf hingewiesen, dass im Gesetzgebungsverfahren und in der anschließend noch in Kraft zu setzenden endgültigen GemHVO-Doppik [...] Gebühren- einnahmen in den früheren Verwaltungshaushalten unbeachtlich. Ferner wird darauf hingewiesen, dass in der Eröffnungsbilanz zumindest keine Rücklagen aus Überschüssen des ordentlichen Ergebnisses, des[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 137,28 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
GPA_GB_2006_HKHR.pdf

die GPA davon aus, dass dies bereits dann geschehen kann, wenn die Altlast am Bilanzstichtag vorliegt und der Kommune be- kannt ist. Ferner ist Voraussetzung für deren Bildung, dass die Kommune zur Beseitigung [...] grundsätzlichen Beiträgen zum NKHR begonnen. Diese Reihe wird künftig fortgesetzt und soll dazu beitragen, dass sich die Kommunen bereits frühzeitig mit den einzelnen Umstellungsprozessen befassen und rechtzeitig [...] Zielen zu ersetzen (Outputsteuerung). Die damit be- fassten Fachkreise kamen dabei zu der Erkenntnis, dass das grundsätzlich zah- lungsorientierte kamerale Rechnungswesen die für diese outputorientierte V[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 169,58 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
2019_KFB_NKHR.pdf

einfließen werden. Auch ist es erforder- lich, dass bereits für die Planung (die Planungsprozesse) frühzeitig ein doppisches ADV-Verfahren zur Verfügung steht, d. h. dass die DV-Umstellung (mit Ausnahme noch e [...] ng und Mi- gration (Innenministerium) hat im Zusammenhang mit einer Landtagsanfrage klargestellt, dass eine nochmalige Fristverlängerung zur Umstellung über den 01. Januar 2020 hinaus ausgeschlossen sei [...] umzustellenden Kom- munen liegt in den jeweiligen Regierungsbezirken zwi- schen 32 % und 35 %, so dass keine größeren regionalen Unterschiede erkennbar sind. 34% 66% kreisangehörige Gemeinden 100% Stadtkreise[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 365,77 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
2018_KFB_NKHR.pdf

bestimmt, dass die letztendliche Verfügungsgewalt über das Son- dervermögen der Feuerwehr bzw. den Organen der Feu- erwehr zugeordnet wird (§ 18 Abs. 3 und 4 FwG). Zudem wird ausdrücklich klargelegt, dass die [...] (Land- tagsdrucksache 16/3586) 4 Kommunale Doppik rechtmäßige Haushaltssatzung erlassen werden, so dass in Konsequenz die Einschränkungen einer vor- läufigen Haushaltsführung greifen. Im Geschäfts- und [...] Anteil der „doppischen“ Kommunen damit von 23 % auf rd. 36 %. Andererseits bedeutet das aber auch, dass, nach derzeitiger Rechts- lage, beinahe noch zwei Drittel (64 %) der kreisangehö- rigen Gemeinden[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 286,65 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
2017_KFB_NKHR.pdf

der Anteil der „doppischen Kommunen“ damit von 15 % auf rd. 23 %. Andererseits bedeutet das auch, dass noch rd. 77 % (2016: 85 %) der kreisange- hörigen Gemeinden in den nächsten drei Jahren ihre Rech [...] auf die Kommunale Doppik notwendige Gesetzesänderun- gen in Kraft getreten. Dabei wurde festgelegt, dass spä- testens mit Ablauf des Haushaltsjahres 2017 die Auswir- kungen dieser Reform überprüft werden [...] notwendiger Erstausstattung im Rahmen von Baumaßnahmen; Vereinfachungen und Klarstellungen. GPA 2017 dass Ziel dieser Rechtsnorm (wie in der Kameralistik) die Sicherung der stetigen Zahlungsfähigkeit und[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 309,87 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
2016_KFB_NKHR.pdf

man, dass von denen, bei denen der Umstellungstermin noch offen bzw. nicht bekannt ist, ebenfalls ein gewisser Anteil auf die Jahre 2019 bzw. 2020 entfallen wird, muss davon ausgegangen werden, dass weit [...] NKKHR wurde deutlich, dass für die erstmalige Bewer- tung des Vermögens (§ 62 GemHVO) Konkretisierungen und weitere Vereinfachungen erforderlich sind. ● Es wird klargestellt, dass der Grundsatz der Einzelbe- [...] rten möglich sein. Es ist vorge- sehen, dass deren Veröffentlichung im fortgeschrie- benen Bilanzierungsleitfaden erfolgt. ● Schließlich wird klargestellt, dass auch die Ermittlung der Höhe der Sonderposten[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 289,60 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022
2014_KFB_NKHR.pdf

Dies setzt wiederum voraus, dass für die Beurteilung der finanziellen Leistungsfähigkeit einheitliche Kriterien / Kennzahlen (sogen. Pflichtkennzahlen) vorgegeben und dass diese sowohl von den Prüfungs- [...] Kennzahlen erforderlich. Die Kommunen haben ihre Haushaltswirtschaft so zu planen und zu führen, dass die stetige Erfüllung ihrer Aufgaben gesichert ist (§ 77 Abs. 1 GemO). Dies erfor- dert eine geordnete [...] für die Bereitstellung gemeinwohl- orientierter öffentlicher Einrichtungen und Unternehmen der Daseinsvorsorge. Für deren weitere Entwicklung sind Kreditaufnahmen, kreditähnliche Rechtsgeschäfte und Verp[mehr]

Dateityp: PDF-Dokument
Dateigröße: 123,42 KB
Verlinkt bei:
Zuletzt geändert: 02.03.2022