Korruptionsprävention

In der Prüfungs- und Beratungspraxis der GPA nimmt das Vergabewesen eine wichtige Rolle ein. Die eigenverantwortliche genaue Beachtung des Vergaberechts durch kommunale Auftraggeber und die Kontrolle im Rahmen der örtlichen und überörtlichen Prüfung sind zentrale, sehr gut geeignete Instrumentarien, der Korruption in maßgeblichen Bereichen der Öffentlichen Verwaltung präventiv zu begegnen. 

Die Landesregierung hat bereits 1996 damit begonnen, der Korruptionsprävention eine besondere Bedeutung beizumessen bzw. die Korruption verstärkt zu bekämpfen. Aufgrund eines Beschlusses des Ministerrats wurde in diesem Zusammenhang am 08. Oktober 1996 die „Koordinierungsgruppe Korruptionsbekämpfung“ (KGK) beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg eingerichtet. 

Aufgabe und Zielsetzung der KGK ist, die Zusammenarbeit aller mit der Verhütung und Bekämpfung von Korruption befassten Behörden und Stellen im Interesse eines wirksamen und ggf. koordinierten Vorgehens gegen Korruption sicherzustellen und auszubauen.

Die GPA ist als Gründungsmitglied ständig in der KGK vertreten.
 
Auf der Homepage der KGK (www.lka-bw.de) bzw. unter dem folgenden Link (Korruptionsbekämpfung-KGK) finden Sie weitergehende Informationen sowie das anonyme Hinweisgebersystem (BKMS® System) des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, das Ihnen einen absolut anonymen Weg bietet, Verstöße gegen Strafgesetze und korruptionspräventive Regelungen in Behörden u.a. anzuzeigen, ohne Repressalien befürchten zu müssen.